Wirbelsäule

Wirbelsäule

mit dem neu gegründeten Department für Wirbelsäulenorthopädie unter der Leitung von Herrn Priv.-Doz. Dr. med. Jörn Steinhagen komplettiert die Ostsee-Sport-Klinik ihr Spektrum für eine umfassende Behandlung aller Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Wirbelsäulenerkrankungen haben in den letzten Jahren stetig zugenommen und sind einer der häufigsten Gründe für eine ärztliche Behandlung. In der Regel handelt es sich um unspezifische Beschwerdebilder, die nach sorgfältiger Diagnostik mit einer nicht-operativen (konservativen) Therapie gut zu behandeln sind. Hierfür stehen in unserer Praxis alle modernen Verfahren wie physikalische Therapie, Chirotherapie, Akupunktur und verschiedene Infiltrationstherapien, zum Teil bildgebungsgestützt, zur Verfügung.

Nicht in allen Fällen reichen konservative Behandlungsmaßnahmen aus. Ergeben sich im Rahmen der Diagnostik Hinweise für eine spezifische Wirbelsäulenerkrankung, können auch operative Behandlungen eine sinnvolle und mitunter notwendige Therapie darstellen. Durch die langjährige orthopädische und neurochirurgische Ausbildung und Tätigkeit als leitender Arzt für Wirbelsäulenerkrankungen am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und in verschiedenen Hamburger Kliniken steht das gesamte operative Spektrum von minimal-invasiven, mikrochirurgischen Verfahren bis hin zu korrigierenden Eingriffen an der Wirbelsäule zur Verfügung.

Wir werden Sie in den Mittelpunkt stellen: Trotz der gleichen Diagnose können die Ansprüche und Wünsche von Patienten sehr unterschiedlich sein. Einfühlen in Ihre Bedürfnisse, therapeutische Strategien entwickeln und sich der langfristigen Verantwortung stellen: so definieren wir eine patientenorientierte Wirbelsäulenbehandlung!

Behandlungsschwerpunkte:

  • Degenerative Wirbelsäulenerkrankungen (HWS, BWS, LWS)
  • Angeborene und erworbene Wirbelsäulendeformitäten
  • Wirbelkörperbrüche
  • Arthrose der kleinen Wirbelgelenke
  • Bandscheibenvorfälle
  • Bandscheibenverschleiß / Bandscheibenaufbrauch
  • Spinalkanalstenosen (Rückenmarkskanalverengung)
  • Neuroforamenstenosen (Nervenwurzelkompression)
  • Blockaden der Wirbelsäule
  • Erkrankungen des Iliosakralgelenkes
  • Rheumatologische Wirbelsäulenerkrankungen
  • Instabilitäten der Wirbelsäule

Operative Schwerpunkte:

  • Infiltrationstherapie (Epidurale Injektionen, diagnostische PRT, Facetteninfiltrationen, Infiltrationen am Kreuzbein-Darmbein-Gelenk ISG)
  • Thermokoagulation/Verödung von Facettengelenken und ISG
  • Mikrochirurgische Therapie bei Bandscheibenvorfällen der Wirbelsäule
  • Mikrochirurgische Erweiterungen des Rückenmarkkanals bei Verengungen (Spinalkanalstenosen, Neuroforamenstenosen)
  • Stabilisierungsoperationen (Spondylodesen) bei Instabilitäten, Deformitäten der Wirbelsäule (z.B. Skoliosen, Mb. Bechterew) und anderen Schmerzsyndromen
  • Minimalinvasive Behandlung von Wirbelkörperbrüchen
  • Implantation von künstlichem Bandscheibenersatz
  • Implantation von Wirbelkörperersatz
  • Minimal-invasive stabilisierende Eingriffe
Termin
online buchen
Doctolib